Auf den Arm genommen …

ww_blog_2017-11-14_smilla-schalAlso, sagen wir mal so: Es gibt dicke Maschen, es gibt richtig dicke Maschen und es gibt turbodicke Maschen. Das Titelmodell des acht Modelle zeigenden SMILLA-Heftes von LANG YARNS sieht fast so aus, als sei es aus Schiffstauen geschlungen. Zum Glück ist das Material viel weicher. Und leichter auch. Die dennoch dicke Decke wird aus 1.750 Gramm Smilla glatt rechts mit den Armen gestrickt. Genadelt, ich meine natürlich: geärmelt, wird nur auf der Vorderseite – von rechts nach links und von links nach rechts. Eigentlich ganz einfach: Man schlägt locker mit den Armen an, legt dann die Maschen vom rechten auf den linken Arm und strickt zugleich rechts ab. Nach 180 cm wird alles locker abgekettet. Aber vielleicht möchten Sie ja doch erst einmal mit einem Schal beginnen. Der wird ganz ähnlich gearbeitet, aber sage und schreibe nur mit 6 – sprich sechs! – Maschen. Da sind die 180 cm noch viel schneller erreicht, Sie benötigen nur einen Strang à 250 Gramm und der lockere Schal sieht super aus!

Zum Heft “Smilla”…

Zum Garn “Smilla”…