Das Netz: Häkel-Fun für die Umwelt

Ich hätte da ‘ne Superidee: Häkeln Sie doch mal ein Einkaufsnetz von „Paulastrickt“. So was nämlich ist gut für die Umwelt. Plastiktüten sollen in Deutschland ja demnächst komplett verboten werden – bis auf die dünnen Dinger, in die man Obst und Gemüse packt, und die könnte man, finde ich, sehr gut durch Papiertüten ersetzen. Aber die Politiker hören eben oft mittendrin auf zu denken. Wie auch immer, wir brauchen Ersatz für die Plastiktüten. Papiertüten sind denkbar, die Stofftaschen aus Nessel sind okay, aber hässlich. Doch wozu sind wir Do-it-yourselfer?! Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung,  um ein Häkelnetz zu nadeln. https://initiative-handarbeit.de/anleitungen/make-me-take-me-haekelnetz/ Das Häkeln des Musters aus Luftmaschen und Stäbchen macht richtig Spaß und das fertige Netz sieht toll aus. Mit so was ging meine Mutter schon einkaufen und es passt richtig viel rein. Was man braucht, ist ein Leinen- oder Baumwollgarn. Besonders edel und stabil wird das Netz mit dem Leinengarn „Lino“ von LANG YARNS. Preisgünstige Alternative ist das 12fach verzwirnte „Handarbeitsgarn“, ebenfalls von LANG YARNS. Beide bekommen Sie bei uns. Fröhliches Häkeln und danach: Fröhliches Shoppen!