Gesammelte Wollträume

Man kann ja von allem Möglichen träumen, sogar von schöner Wolle. Wenn man danach mit einem Lächeln erwacht, ging es vermutlich um eine wahre Traumwolle. Albträume handeln dann eher davon, dass jemand das viel zu schöne neue Teil geklaut hat, das man gerade so gut wie fertiggestellt hat. Nicht auszudenken …! Bei der LANG YARNS Collection FaM, No. 261, die 69 Anleitungen in sich vereint, träumt das Model auf dem Titel offenbar auch – von irgendwas. So süß-verträumt sieht es aus. Aber von was? Wäre es die letzte Liebesnacht, ginge uns das nichts an. Träumte sie von einem Meerbad im Mondlicht, würde das nicht so ganz zu den flauschigen Modellen passen, die sie im Heft trägt. Tja, wir werden es wohl nicht erfahren. Sagen wir also, sie träumt davon, all diese schönen Teile, die sie zu Fotozwecken anprobieren durfte, selbst zu besitzen und tragen zu können, wann immer ihr danach wäre … Das wäre zu verstehen – ein schöner Traum. Kuschelige Pullis in schönen Designs. Oder dieses traumhafte, schmale Kleid aus Mohair Luxe. Oder die witzige, schräg geknöpfte Strickjacke. Ach ja, ehe ich es vergesse: Was die anderen beiden Mädels da zeigen, ist auch so übel nicht. Und der Boy mit dem offenen Lachen, der zeigt, wie bestrickend lässig bestrickte junge Männer aussehen können. Vielleicht stricken sie IHM ja mal wieder was. Damit er – ganz liebevoll – von Ihnen träumen kann …!

Zum Heft „Fatto a Mano 261″…