Herzig, herziger, Infanti

Ach, es ist ja immer wieder dasselbe: Wenn ich ein Baby oder Kleinkind sehe, geht mir das Herz auf. Die Macher von „Filati infanti“ scheinen etwas von solchen Gefühlen zu verstehen. Sie suchen immer ganz besonders niedliche Jung-Exemplare der Gattung Mensch aus, in allerlei Hautfarben, die sie dann höchst wirkungsvoll mit den neuesten Handarbeitskreationen ausstatten. Der Kontrast von kunstvoll genadelten Wollträumen mit zarter Baby- oder Kinderhaut ist einfach unwiderstehlich. Sehen Sie sich doch allein den Titel an von Ausgabe 16 – dieses schlafende, dunkelhäutige Baby, eingewickelt in die flockig-kuschelige, weiße Babydecke, Modell 1 im Heft. Zuckersüß! Farblich ist man ja über die Wahl zwischen Hellblau und Rosa zum Glück lange hinausgewachsen. Mint, Vanille, Rosa, Flieder sehen mindestens genauso gut aus. Was die Modelle anbelangt, so gibt es alles, was Baby halt so braucht, aber immer wieder mit frischen Details: Hosen, Mützen, Jäckchen, Kleidchen, Pullis, Lätzchen, mehr Decken … Aber auch kleine Besonderheiten, wie das gehäkelte Kuschelauto, den süßen Bademantel, Overall, Waschlappen, Puppen, Beutel. Von Größe 56 bis 122/128 – da ist ganz viel, was auch Ihren Nachwuchs bald noch süßer aussehen lassen könnte. Soweit das überhaupt möglich ist …

Zum Heft „Infanti 16 von Lana Grossa“…