Supereasy: Umrechnen mit Silvie

Sylvie Rasch zeigt, wie’s geht, also mit der Rechnerei. Es kann ja mal sein, dass Sie ein tolles Teil entdecken, das sie gern nacharbeiten möchten. Sie kaufen Wolle und, sollten Sie die passende noch nicht haben, die passende Nadel. Dann würden Sie eigentlich schrecklich gern richtig loslegen. Sofort. Geht aber nicht. Zuerst muss die Maschenprobe her, damit das Teil später auch wunschgemäß passt und sitzt. Echt lästig, ich weiß. Aber wichtig. Noch blöder ist es, wenn die Maschenprobe, 10 x 10 cm, deutlich abweicht von dem, was die Designer sich so gedacht haben. Dann muss man umrechnen. Ich weiß ja nicht, wie Ihnen das so geht. Ich rechne nur mäßig gern, aber ich weiß auch, mit einer Formel geht es gemeinhin ganz leicht. Das gilt auch für die Umrechnung, die zeigt, wie viele Maschen Sie nun wirklich anschlagen sollten. Nun könnte ich die Formel dafür ja jetzt einfach hierher schreiben, aber vielleicht möchten Sie einfach lieber die nette Stimme von der beliebten Bloggerin hören und dazu noch sehen, wie sie im Rahmen der Präsentation ihrer CraSy-Basics so mit dem Kuli umgeht und mit dem Taschenrechner auf ihrem Handy. Das nämlich zeigt dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=lrH7AgowiHU. Und Sylvie verspicht nicht zu viel: Es ist tatsächlich vollkommen simpel.