Allseits schön – das Entrelac der neuen Art

ww_blog_2016_05_30_entrelacDie Chefin hat mal wieder ein neues Projekt. Wenn sie nämlich keines hat, fehlt ihr was. Im Moment arbeitet sie an einem ganz besonderen Tuch in der Entrelac-Technik – eines der anderen Art. Es sieht irgendwie vertraut und doch überwiegend anders aus. Glatt rechts gestrickt, wirkt es plastischer, das übliche Entrelac-Muster. Daran hat Susanne schon immer gestört, dass die Randmaschen so grob, fast schon unordentlich und die Nähte so dick wirkten. Selbst die Anleitung einer Strickerin ihres Vertrauens, die sie bei YouTube entdeckte, zeigten sehr ausgeprägte Ansätze. Da musste es doch eine bessere Möglichkeit geben. Die Chefin tüftelte und probierte und – fand eine Lösung. Das Tuch, an dem sie gerade arbeitet, sieht von beiden Seiten fast gleich gut aus. Am unteren Ende des Tuchs strickt sie keine Ausgleichsdreiecke ein – das ergibt eine dekorative Zackenkante. Die Anleitung für das tolle Tuch, für das sie zwei verschiedene Farben der „Novena Color“ von LANG YARNS im Wechsel verarbeitet, was eine grandiose Farbverteilung im Muster ergibt, kommt nach Beendigung des Projektes. Sie dürfen gespannt sein …!