Für SIE und IHN – zweiseitig betrachtet

ww_blog_2017-07-27_classici13
Das nenne ich doch mal gerecht: Das Filati-Classici-Heft von LANA GROSSA kann man so rum und so rum aufschlagen. Männermode auf der einen, Frauenmode auf der anderen Seite. Fangen wir doch mal bei den Herren an. Also, dass Ihr Partner in diesen Strickmodellen genauso smart aussieht wie das Model, kann Ihnen natürlich niemand versprechen. Aber zumindest das, was sich aus Wolle stricken lässt, können Sie genauso gut hinbekommen – und das ist ja schon mal ein Anfang. Außerdem: Vielleicht stricken Sie als Mann ohnehin für sich selbst. Wie wäre es mit Modell M03, ein Rippenmix-Pulli mit breiter Passe und breitem, dreifach geknöpftem Polokragen? Oder mit der klassischen Anzugsweste, nicht aus feinem Tuch, sondern glatt rechts gestrickt, mit Minitäschchen. Schick! Das wohl auffälligste Modell für die Damen ist dann auch gleich das Titelmodell. Es schmückt sich mit zwei voluminösen, quer gestrickten Zöpfen. Schlicht und edel: die lange Weste mit den Klappverschlüssen auf Seite 10. Auch die Wickeljacke in Schachbrett-Muster-Variante gefällt mir. Ein richtiges Wohlfühlteil scheint Modell 25 im schönen Blauton zu sein: lang und leger, mit großem runden Ausschnitt, Knopfreihe, Zöpfen und mit 7er-Nadeln schnell gestrickt.

Zum Heft „Filati Classici 13″…