Herbstwolliges Buchstabenspiel

Diesen Text schreibe ich am 3. November anno 2018, doch: Von Novemberwetter keine Spur. Kein Schneematsch, kein grauer Himmel, stattdessen Himmelsblau und Sonnenschein. Herrlich! Die richtige Atmosphäre, um der Fantasie Flügel zu geben. Hier eine kleine kreative Übung für Sie, bei der Sie zunächst ganz ohne Strick- und Häkelnadel auskommen. Schreiben Sie doch einmal spaßeshalber die Buchstaben dieses Monats untereinander: N, O, V … bis R. Dann schreiben Sie neben jeden Buchstaben ein Wort, das im weitesten Sinne mit Wolle, mit Stricken, Häkeln, Handarbeiten zu tun hat und Ihnen spontan einfällt. Bei mir wäre das zum Beispiel: Nadelspiel, Oberfaden, Versuch (also etwas Neues ausprobieren) … bis Regenbogenfarben. Dann schreiben Sie im zweiten Durchgang etwas, was Sie damit konkret verbinden und tun könnten. Also: kunterbunte Socken aus all meinen Resten stricken, mit der Nähmaschine einen Rock nähen, passend zu meinem Pulli, den ich gerade stricke, den Tisch einmal ganz anders decken, mit meiner neuen Häkeldecke … Bei Ihnen sieht das vermutlich ganz anders aus, und das ist auch gut so. Spielen Sie einfach ein wenig und lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf. Viel Spaß …!