Nicht ohne mein Dreieickstuch

ww_blog_2014-10-06_dreiecktuchErinnern Sie sich noch an den Roman „Nicht ohne meine Tochter“? Oder haben Sie den Film gesehen? Eine packende Geschichte, in der die Protagonistin sich unfreiwillig verhüllen musste. So etwas wünschen wir uns nicht. Ein üppiges Dreiecktstuch aber ist im Herbst und Winter ein wunderbarer Begleiter. Eigentlich brauchen Sie nicht einmal eine Anleitung dazu. Beginnen Sie einfach mit drei Maschen, stricken Sie kraus rechts und nehmen Sie für die seitliche Schrägung beidseitig je eine Masche zu, und zwar abwechselnd in jeder oder jeder zweiten Reihe. Wenn Sie dafür, wie im Heft Fatto am Mano Color (212) vorgeschlagen, LANG YARNS Minerva verwenden, machen Sie das 135-mal und ketten dann alle 273 Maschen ab. Fransen reinknüpfen. Fertig! Solch ein Schultertuch ist eine „Verhüllung“, in der Sie sich immer schick und bequem angezogen fühlen können. Vor allem aber wärmt es. Je nach Wetterlage können Sie es über dem Shirt tragen, über einem relativ warmen Pullover oder sogar über dem Mantel. Dann kann der Winter kommen und Sie werden sich immer mal wieder denken: Nicht ohne mein Dreieckstuch!

Fatto  a Mano 212…