That socks …!

Munter nadelnde Männer sind nicht mehr einzigartig, aber doch immer wieder besonders. Oft genug besonders sympathisch. So herrlich locker und ungeniert. Wenn man „Dendennis & Mr. Knitbear“ einträchtig nebeneinander hocken und Strümpfe stricken sieht, die besockten Beine übereinandergeschlagen, der eine Typ im Hoodie, der andere in Schlips und Kragen, dann ist das schon ein stimmungsfördernder Anblick. Damit das was werden konnte mit dem Sockenstrick-Buch musste Dennis, eigentlich als Häkelmeister bekannt, allerdings erst mal stricken lernen. Hat er dann auch, ganz schnell, denn Mr. Knitbear ist ein guter Lehrmeister. Gemeinsam haben sie inzwischen eine ganze Parade schicker Socken ersonnen, die sie in „Lässig Socken stricken“ (Untertitel: „Das Leben ist zu kurz, um langweilige Socken zu stricken“) präsentieren. Zu meinen Favoriten zählen die Landschaftssocken auf Seite 127, genannt „Back to nature“. Ans weiß gestrickte Bündchen schließt sich ein Himmel mit Schäfchenwolken an, gefolgt von schneebedeckten Bergen, einer Tannenreihe und einer Wiese. Dann beginnt mit der Ferse der komplett grüne Fußteil. Echte Gute-Laune-Socken! Was natürlich Ansichtssache ist. Vielleicht mögen Sie lieber die mit den Totenköpfen oder die Bienensocken oder die schräg-rot-weißen Ringelsocken, die an weihnachtliche Candy-Stangen erinnern. Die Anleitungen sind jeweils kurz und bündig, übersichtlich gestaltet und leicht verständlich. Sockenspaß, that socks.

Zum Buch „Lässig Socken stricken“…